Burnout Prävention

"...weil die Reflexion der Leidenschaft Klarheit schafft"

Um in ein Burnout zu geraten, muss man erst für eine Sache "brennen". Durch Supervision werde ich mir dieses "Brennens", meiner Leidenschaft für eine bestimmte Sache bewusst. Diese durch Supervision geschaffene Klarheit, zeigt mir die bestehende Gefahr und schwächt sie in einem ersten Schritt bereits durch das Sichtbarwerden ab. Die Supervisorin/der Supervisor hat die Möglichkeit, durch seine neutrale Sichtweise den Fokus im Bedarfsfall darauf zu lenken und Alternativen und Gefahren aufzuzeigen. Weiters geht es meiner Ansicht nach um die eigenen Werte die gleichzeitig Segen und Gefahr bedeuten können. Erst wenn ich mir meiner Werte bewusst werde und bereit bin mich mit meinen Wertvorstellungen und Werthaltungen intensiv auseinander zu setzen, diese gegebenenfalls auch zu revidieren, erst dann habe ich die Chance wirkliche Burnoutprävention und Burnoutbearbeitung zu betreiben.

Supervision als Methode in der Betrachtung der eigenen Werte kann die Person stärken und dem Burnout entgegenwirken. Als Grundlage dienen unter anderem die Ansätze von Längle und Bürgi.

SCO ist Ihr vertrauensvoller Partner wenn es ums Thema Burnout Prävention geht und steht Ihnen im Raum Kärnten gerne zur Verfügung.